Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 03.02.2016

Die Spannung steigt

Sängerin Rihanna macht immer größere Schritte in der Modebranche. Wie wird wohl ihre neue Kollektion für Puma aussehen?

Rihanna: Die Spannung steigt (© FayesVision/WENN.com)
Rihanna: Die Spannung steigt (© FayesVision/WENN.com)

Rihanna (27) darf für Puma wieder zur Designerin werden. Die Fans sind entsetzlich gespannt auf die neuen Entwürfe.  

Die Sängerin ('Rude Boy') kommt zur New York Fashion Week und wird dabei nicht bloß als Gast in der Front Row sitzen, sondern am Freitag, den 12. Februar, um 8 Uhr Ortszeit auch ihre neue Kollektion für Puma vorstellen.

Derzeit sind die Entwürfe ihrer Kollektion ein gut gehütetes Geheimnis, erwartet werden aber Crop Tops in verschiedenen Farben, weite Hosen, Hoodies und Unterhemden. Die Farbpalette, die RiRi wählen wird, ist hingegen schwerer vorherzusehen. Wie schon bei ihrer letztjährigen Kollektion für das Sportlabel könnten aber gedeckte Farben wie Grau, Weiß und Schwarz vorherrschen, eventuell gespickt mit kleinen Farbtupfern. Außerdem ist zu erwarten, dass verschiedene Stoffstrukturen miteinander kombiniert werden.

Puma ist indes nicht das einzige Label, mit dem der Popstar zusammenarbeitet. Rihanna kann mittlerweile auf eine respektable Liste an Kollabos zurückblicken: Nivea, MAC, Armani und Dior, sie kreierte eine Socken-Linie für Stance, schloss sich mit River Island zusammen und wurde vom Council of Fashion Designers of America's (CFDA) 2014 zur Fashion-Ikone gekürt. 

Ihr neuestes, wohl ungewöhnlichstes Projekt ist aber 'Fr8me', eine Beauty- und Styleagentur, die sie zusammen mit dem Talent Manager Benoit Demouy gegründet hat. Dabei suchen die Experten Style Artists, die über die Agentur für Shootings, Filmaufnahmen und andere kreative Beauty-Projekte vermittelt werden sollen.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus