Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 01.02.2016

H&M-Kampagne verursacht Gänsehaut

Das Plus-Size-Model Tess Holliday passt mit seiner Kleidergröße 54 nicht in alle Klamotten von H&M. Trotzdem oder gerade deswegen ist sie eines der neuen Gesichter für die neue Linie des Modeherstellers. 

Tess Holliday: H&M-Kampagne verursacht Gänsehaut (© Rocky/WENN.com)
Tess Holliday: H&M-Kampagne verursacht Gänsehaut (© Rocky/WENN.com)

Tess Holliday (30) ist von der neuen H&M-Kampagne total begeistert. 

Das Plus-Size-Model ist eines der Gesichter der aktuellen 'Close the Loop'-Linie, die die unendliche Vielfalt der Menschen widerspiegeln soll - 69 Models mit unterschiedlichsten Figuren und Hautfarben wurden dafür verpflichtet. 

"Ich habe Gänsehaut bekommen, es war großartig", erzählte Tess 'InStyle.co.uk' von dem Moment, in dem sie die Kampagne landete. "Es ist das Coolste, was ich bis jetzt gemacht habe. H&M spricht mich im Herzen an. Es zeigt, dass dein Geschlecht oder deine Hautfarbe einfach keine Rolle spielen. Einfach du selbst zu sein und das zu akzeptieren [ist viel wichtiger]."

Während die Modeindustrie derzeit klar zwischen traditionellen dünnen Catwalk-Models und XL-Models unterscheidet, glaubt Tess stark daran, dass es Raum für andere Körperformen gibt. Jeder, der davon träumt ein Model zu sein, hat die Sympathie der Plus-Size-Schönen gewonnen. "Ich denke, dass die Inbetweeners eine stärkere Lobby brauchen. Die sind der Anstoß für die Frustration von vielen Leuten, da sie auf der einen Seite keine Plus-Size-Models sind und auf der anderen Seite zu dick [für das klassische Modelbusiness] sind - was meiner Meinung nach total blöd ist", erklärte Tess Holliday weiter. 

Bleibt also zu hoffen, dass die neue H&M-Kampagne nicht die letzte ihrer Art sein wird. 

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus