Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 02.02.2016

Rebekka Ruétz im Beautycheck

High Fashion made in Innsbruck: Inspiriert von ihrer Heimat schafft Designerin Rebekka Ruétz den Sprung auf die großen Runways dieser Welt.

Bild 12.jpg
Foto: Domenic Hartmann

Nicht New York, nicht London, nicht Berlin, sondern Innsbruck. Hier lebt und arbeitet Designerin Rebekka Ruétz. Inspiriert von ihrem Studium an der AMD München und ihrem Lehrmeister Peter Pilotto gründete Ruétz vor rund sechs Jahren ihr eigenes Modelabel in den Tiroler Alpen. Und seit fast genau so langer Zeit präsentiert sie ihre Kollektion zweimal jährlich in Berlin auf der Mercedes-Benz Fashion Week. Ihr Erfolgsmotto dabei lautet: „Das Sichtbare mit dem Unsichtbaren zu vereinen.“ Symbolgehalt von Form und Farbe sind die Grundrisse für ihre Designs, die genau deshalb auch so außergewöhnlich sind. Uns verriet die erfolgreiche Designerin, was in Sachen Beauty für sie zählt.

 

TIROLERIN: Welche Kosmetikprodukte befinden sich immer in Ihrer Handtasche?
Rebekka Ruétz: Da ich immer nur eine sehr kleine Handtasche dabei habe, befindet sich darin lediglich ein toller Lippenstift.

 

TIROLERIN: Was ist Ihr aktueller Lieblingsduft bzw. welchen Duftklassiker würden Sie empfehlen?
Rebekka Ruétz: Ich bin schon lange Zeit ein großer Fan der Chanel-„Chance“-Reihe. Aktuell habe ich mich in deren neuesten Duft „Eau Vive“ verliebt, sehr zum Leidwesen meines Teams, da ich morgens gerne mal einen Spritzer mehr verwende.

 

TIROLERIN: Welches Beauty-Produkt darf auf keiner Reise fehlen?
Rebekka Ruétz: Meine „Make-up Remover Wipes“ von Kryolan. Die sparen Platz und eignen sich super zur Gesichtsreinigung.

Bild Portät_rr_4_DomenicHartmann.jpg
Foto: Domenic Hartmann

TIROLERIN: Welchen Notfallhelfer haben Sie immer dabei?
Rebekka Ruétz: Wenn ich über Nacht verreise, habe ich immer ein Shampoo dabei, am liebsten eines aus der „awapui“-Serie von Paul Mitchell.

 

TIROLERIN: Wie sieht das perfekte Abend-Make-up aus?
Rebekka Ruétz: Da mein Make-up generell schlicht ist, wird für ein perfektes Abend-Make-up lediglich der Lidstrich etwas verstärkt und ein passender Lippenstift aufgetragen.

 

TIROLERIN: Was ist in puncto Make-up für Sie total inakzeptabel?
Rebekka Ruétz: Ein gutes Make-up muss sich meiner Ansicht nach wie eine zweite Haut anschmiegen und anfühlen. Es darf meine Haut nicht austrocknen und mir keinen künstlichen, maskenartigen Look verpassen.

 

TIROLERIN: Ihre schlimmste Beauty-Sünde?
Rebekka Ruétz: Oje, das war ein ganz furchtbarer blauer Lidschatten, ohne den ich mit sechzehn nicht leben konnte.

 

TIROLERIN: Wie bereiten Sie Ihre Haut auf den Winter vor?
Rebekka Ruétz: Für den Winter rüste ich mich immer mit einer guten Feuchtigkeitscreme.

 

TIROLERIN: Auf welche Beauty-Tricks wollen Sie nicht verzichten?
Rebekka Ruétz: Einen wirklichen Trick habe ich nicht, aber für mich definieren Haare den ultimativen Look.

Rebekka Ruétz im Beautycheck
Bild 05620_00_prod_Gruppe_flat Kopie Kopie.jpg
Make-Up Remover Wipes von Kryolan, je € 0,75
Bild Chanel.jpg
„Eau Vive“ von Chanel, 50 ml ab € 74,95 erhältlich bei Douglas
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus