Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 25.02.2016

Zünftige Zöpfe im Trend

Wie wäre es mit einem neuen Look? Wir empfehlen seitliche Zöpfe!

Zünftige Zöpfe im Trend (© Cover Media)
Zünftige Zöpfe im Trend (© Cover Media)

Da fühlt man sich gleich in die Zeit der Einschulung zurückversetzt: Die guten alten "Rattenschwänze" erleben gerade ein modisches Comeback. Wer als Schulmädchen zu irgendeinem Zeitpunkt lange Haare hatte, besitzt sicher noch ein charmantes Klassenfoto, komplett mit Zahnlücke und Schleifen im Haar. Denn früher waren festgezurrte Seitenzöpfe, die schön vom Kopf abstanden, eben der angesagte Look, während wir heute lieber auf tief angesetzte Pferdeschwänze und eine flache Silhouette setzen.

Doch wenn Sie dachten, die Zeit der Rattenschwänze sei ein für alle Mal vorbei, haben Sie sich getäuscht. Eine ganze Reihe von Modedesignern setzten bei ihren Shows für die Saison Frühjahr/Sommer 2016 auf Retro-Looks und gaben den süßen Zöpfen einen modernen Twist. So können Sie nochmal Ihr inneres Kind umarmen und gleichzeitig die Trendsetterin geben.

Marni präsentierte eine erwachsene Version, kreiert von Hairstylist Paul Hanlon, bei der den Models lange, am Ansatz in sich gedrehte Zöpfe auf den Rücken hingen. Das Styling wirkte glatt und edel und wurde bei manchen Models mit einem Wet-Look kombiniert. Dazu passten die großen Ohrringe perfekt.

Das Kultlabel Chanel frisierte die Modelhaare ebenfalls zu Zöpfen, die perfekt zu den klassischen Boater-Hüten passten. Während Marni Haargummis oder andere Befestigungen eher versteckte, machte Chanel sie zu einem Element des Looks: Um die Haare zu bändigen, kamen nudefarbene Haarbänder zum Einsatz. Auch waren die Zöpfe etwas unordentlicher als bei Marni, einzelne Strähnen durften sich daraus lösen.

Eine weitere Variante des Trends ist die Kombination mit schwarzen Stirnbändern mit schmückender Deko in kontrastierendem Weiß, die über langen, geflochtenen Zöpfen prangten.

Wenn Ihnen das Lust auf ein Zopf-Revival gemacht hat, können Sie sich freuen, denn der Look gelingt im Prinzip ganz schnell. Präparieren Sie Ihre Haare mit Holding-Spray, damit die Zöpfe länger halten, und kämmen Sie die Haare vor dem Zusammenbinden gut durch, damit Ihnen nicht zu viele abhauen, falls Sie sich einen glatten, edlen Look wünschen. Alternativ können Sie Ihren Haaren mit Salzspray mehr Textur geben und so einen lässigen Beach-Look kreieren. Teilen Sie die Haare dann einfach in zwei dicke Strähnen auf, die Sie mit Haargummis im Nacken binden. Zum Ausgehen können Sie zusätzlich nudefarbene Bänder oder auch dekorative Stirnbänder einsetzen. Ihre Seitenzöpfe zu flechten ist ebenfalls sehr angesagt und sorgt im Handumdrehen für einen fotogenen Look. Am besten sieht die Frisur mit einem Mittelscheitel aus. Unbändige Strähnen können Sie mit Haarspray fixieren.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus