Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 12.02.2016

Schminktipps für Frauen über 40

Wenn Sie die 40 überschreiten, wird es Zeit, alte Make-up-Gewohnheiten zu überdenken.

Schminktipps für Frauen über 40 (© Cover Media)
Schminktipps für Frauen über 40 (© Cover Media)

Viele Menschen halten an ihren Gewohnheiten fest und tun sich schwer, veränderte Umstände zu erkennen und sich anzupassen. So kaufen wir oft jahrein, jahraus dieselben Foundation, Puder, Concealer und tragen sie stets gleich auf. Aber seien wir realistisch, eine Schminktechnik passt nicht für das gesamte Leben.

Einerseits ist uns klar, dass unsere Haut altert, aber so richtig machen wir uns das oft nicht bewusst. Um die 40 herum beginnt die Haut weniger Lipide oder Fette zu produzieren, sodass sie trockener und rauer wird. Auch die Schwerkraft schlägt immer machtvoller zu und die Haut wird langsam schlaffer. Wie Sie Ihre Haut pflegen und schminken, sollten Sie solche Hautveränderungen unbedingt beachten - mit diesen Tipps können Sie Ihrer Beauty-Routine ein Update verpassen. Eine der ersten Lektionen, die wir als Schminknovizinnen lernen, ist das Lächeln beim Auftragen des Rouge, damit wir es gut auf den Apfelbäckchen positionieren. Leider wird das Gesicht im Laufe des Lebens schlaffer und wenn Sie diesen Trick zu lange beibehalten, landet das Rouge zu dicht am Mund. Gehen Sie also mit dem Rougepinsel jetzt eher an den Wangenknochen entlang. Gutes Blenden sorgt dafür, dass Ihre Gesichtszüge betont und optisch angehoben werden. Augenbrauen können mit zunehmendem Alter dünner werden, oft aufgrund eifrigen Zupfens über viele Jahre. Dann wachsen die Härchen irgendwann nicht mehr nach. Wenn Sie hier nicht mit einem Brauenstift stricheln, um Lücken aufzufüllen, kann Ihr Teint leicht müde und fahl wirken und Sie können älter aussehen, als Sie sind. Wichtig ist jedoch, dass Sie den richtigen Farbton treffen. Blondinen sollten sich am Farbton ihrer Haaransätze orientieren, bei grauem oder silbernem Haar wählen Sie ein weiches Grau. Bürsten Sie Ihre Brauen erst hoch und dann auswärts, dann geben Sie dem Bogen Farbe bis zu dem Punkt, wo sie von Natur aus enden. Meiden Sie dunkle Lippenstifte und Gloss. Die Farbe mag zwar attraktiv sein, betont jedoch erste Fältchen und kann leicht ausbluten. Nur bei dunkler Haut oder prallen, faltenfreien Lippen sind dunkle Farben noch okay. Mascara kann ebenfalls Fältchen und Augenringe betonen. Verzichten Sie darauf, Ihre untere Wimpernreihe zu tuschen, da es die Augen älter wirken lässt und Aufmerksamkeit auf die Fältchen unter den Augen lenkt. Zu guter Letzt sollten Sie daran denken, dass Sie Ihr jüngeres Selbst nicht mittels Make-up zurückholen können. Denn wer sich extrem auf jugendlich schminkt, erreicht damit leicht das Gegenteil und sieht mit dem unpassenden Look älter statt jünger aus. Lernen Sie, Ihr jetziges Ich und die Gegenwart zu lieben und arbeiten Sie mit den Gesichtszügen, die Sie heute haben. Schönheit gibt es nicht nur in jungen Jahren!

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus