Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 08.02.2016

Make-up für Männer

Auch ohne großes Fachwissen lassen sich kleine Makel leicht abdecken.

Make-up für Männer (© Cover Media)
Make-up für Männer (© Cover Media)

Als Frau kann man keine Zeitschrift aufschlagen, ohne von Kosmetik- und Schminktipps überschüttet zu werden. Doch für Männer, die bei Ihrem Aussehen gerne etwas nachhelfen würden, gibt es deutlich weniger Ratschläge. Daher haben wir Seena Seka, Beauty-Guru und Hautpflege-Expertin für Re-Gen Oil & Safa Cosmetics, nach ihren Schmink-Tipps für die Herren der Schöpfung befragt.

“Am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Haut regelmässig und ausgiebig pflegen; somit haben Sie eine gesunde Basis und können so weit es geht auf Kosmetik verzichten. Falls Sie doch gerne etwas mit Concealer und Co. tricksen, sollten Sie sich unbedingt jeden Abend gründlich abschminken. Sonst verstopfen die Poren und Ihre Haut trocknet aus – das schlägt optisch leider schnell ein paar Extra-Jahre auf's Alter“, erklärte Seena.

Bevor Sie damit anfangen, Make-up aufzutragen, verwenden Sie am besten ein Peeling, um abgestorbene Hautschuppen zu entfernen. Falls Sie sich regelmässig rasieren, sollten Sie besonders darauf achten, ihre Haut anschließend mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme zu verwöhnen.

Anstatt großflächig Grundierung aufzutragen, decken Sie lieber einzelne Rötungen und Irritationen gezielt mit etwas Concealer ab – das wirkt natürlicher und klappt auch mit Bart wunderbar.

“Männer haben größere Poren als Frauen, daher rate ich Ihnen eher zu Produkten, die auf Wasser und nicht auf Öl basieren. So können Sie nämlich Pickel und Mitesser besser vorbeugen“, riet Seena.

Um Hautirritationen zu vermeiden, sollten Sie außerdem mindestens acht Gläser Wasser pro Tag trinken – das stabilisiert die pH-Werte im Körper.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus

Weitere Artikel zum Thema Beauty