Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 04.02.2016

Die Anti-Aging-Alleskönner

Viele ätherische Öle wirken deutlich besser als herkömmliche Kosmetik - und sind außerdem noch günstiger.

Ätherische Öle: Die Anti-Aging-Alleskönner (© Cover Media)
Ätherische Öle: Die Anti-Aging-Alleskönner (© Cover Media)

Fast jede Woche kommt ein neues Anti-Aging-Wundermittel auf den Markt, das verspricht, Hautalterung aufzuhalten oder gar rückgängig zu machen. Oftmals sind solche Produkte auch nicht gerade billig. Bevor Sie jedoch viel Geld für Anti-Falten-Cremes und Co ausgeben, sollten Sie es lieber mit ätherischen Ölen versuchen.

Dabei handelt es sich um natürliche Öle, die aus Pflanzen und Bäumen gewonnen werden, voller Nährstoffe und Proteine stecken und außerdem die Zellerneuerung und Kollagenproduktion anregen. Sie werden - im Gegensatz zu vielen kosmetischen Produkten - problemlos von der Haut aufgenommen, und ersetzen dort körpereigene Öle, die sich im Alter vermindern. Außerdem sind ätherische Öle deutlich günstiger als viele Kosmetikprodukte und lassen sich hervorragend zu hausgemachten Seren vermischen. Wir haben unsere Anti-Aging-Favoriten für Sie zusammengetragen.

Weihrauch

Weihrauch ist ein aromatisches Harz, das wegen seines wundervollen Dufts häufig in Parfüms und Räucherstäbchen eingesetzt wird. In ätherischen Ölen dient es vor allem dazu, die Zellerneuerung anzukurbeln, kleine Fältchen zu beseitigen und die Haut zu straffen. Als natürlicher Toner hilft Weihrauch außerdem dabei, den PH-Wert der Haut im Gleichgewicht zu halten.

Myrre

Genau wie Weihrauch wird Myrre von vielen Menschen eher mit Weihnachten als mit Anti-Aging verbunden. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften fördern jedoch die Elastizität und Straffheit der Haut und beugen kleine Fältchen vor.

Sandelholz

Dank seiner straffenden Eigenschaften reduziert Sandelholz nicht nur kleine Fältchen, sondern treibt auch das Verblassen von Narben voran.

Lavendel

Falls Sie unter Sonnenschäden, Narben, Altersflecken und Falten leiden, sollten Sie unbedingt regelmässig Lavendelöl verwenden. Das hat nämlich eine regenerative Wirkung auf die Haut und entspannt zusätzlich dank seines himmlischen Dufts.

Rose

Rosenöl beugt den Abbau von Kollagen- und Elastinfasern vor und eignet sich außerdem hervorragend für trockene Haut. Selbst bei Zuständen wie Psoriasis und Dermatitis pflegt es sanft und verleiht Feuchtigkeit.

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus