Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 22.01.2016

Duschtipps

Geben Sie Ihrer Haut beim Duschen, was sie braucht.

Die besten Duschen für jeden Hauttyp (© Cover Media)
Die besten Duschen für jeden Hauttyp (© Cover Media)

Duschprodukte gibt es wie Sand am Meer, da ist es gar nicht leicht, das beste herauszusuchen. Wollen Sie das günstigste, das wohlriechendste, oder aber eines, das besonders gut zu Ihrer Haut ist?

Wenn Sie trockene Haut haben, sollten Sie sich an Duschgels halten, riet der britische Hautarzt Dr. Irshad Zaki: "Es gibt viele Produkte, die gleichzeitig Feuchtigkeit spenden und wie eine Seife wirken", erklärte er gegenüber 'Cover Media'. "So bekommt Ihre Haut Kraft, um gegen die Trockenheit anzugehen."

Julieann Parry, Eigentümerin der Hautpflegemarke Tibby Olivier, kennt sich damit aus, da sie selbst trockene Haut hat. Auf welche Inhaltsstoffe legt sie besonderen Wert und was sollte besser nicht in einem Waschprodukt stecken?

"Ich benutze für meine trockene Haut am liebsten Produkte mit einer guten Mischung aus Ölen, Butter und Wachs mit Vitamin E, um Haut und Lippen zu pflegen und vor Umwelteinflüssen zu schützen", sagte sie. "Ich meide Produkte, die Parabene, Sulfate, Ethoxylate, Propylen-Glycol, Silikon, DEA und künstliche Farbstoffe enthalten."

Dr. Zaki riet auch dazu, keine parfümierte Produkte zu benutzen, bei trockener Haut ebenso wenig wie bei fettiger Haut. Für normale bis fettige Haut befand Dr. Zaki Seifen und Waschstücke als passend, allerdings sollte man auf die Inhaltsstoffe achten. Zutaten wie Meersalz oder Hafermehl sind sanft zur Haut und nehmen überschüssiges Fett auf, das oft zu Unreinheiten führt.

Gels sind ebenfalls eine Option für normale bis fettige Haut und wirken erfrischend. Sie reizen die Haut nicht und bestehen hauptsächlich aus Wasser und einem Reiniger - sie sind so etwas wie Shampoo für die Haut.

Wichtig ist, dass Sie bei der tägliche Reinigung nicht die natürliche Schutzbarriere Ihrer Haut zerstören, erklärte die Hautpflegeexpertin Gemma Clare. Sie weiß Alternativen zum Gel: "Ich bevorzuge Reiniger auf Tonerdebasis, um überschüssiges Fett aufzusaugen und die Haut gründlich zu reinigen", verriet sie. "Menschen mit fettiger Haut rate ich ab von Produkten mit petroleumbasierten Inhaltsstoffen wie Mineralöl, da sie komedogen wirken und die Poren verstopfen können."

Nachdem Sie das richtige Produkt gefunden haben, wie geht es weiter? Gemma Clare hat einen Tipp, den Sie vor dem Duschen beherzigen sollten: "Vor dem Duschen empfehle ich, den Körper mehrmals pro Woche trocken zu bürsten, um Durchblutung und Lymphsystem anzuregen, was die Entgiftung und den Abbau von Fettpolstern fördert. Fangen Sie an den Füßen an und bürsten Sie zum Herzen hin."

Dr. Zaki hat einen weiteren Tipp: "Cremen Sie sich beim und nach dem Duschen möglichst nicht entgegen der Wuchsrichtung Ihrer Körperbehaarung ein, da das Follikulitis begünstigt - eine Entzündung des Haarbalgs, die normalerweise von einer bakteriellen oder Pilzinfektion ausgelöst wird. Erst erscheinen kleine rote oder weiße Pickel rund um das Haarfollikel."

© covermg.com

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus

Weitere Artikel zum Thema Beauty